Software Engineering

En Fr

In der Forschung
In der Forschung sehen wir Softwareentwicklung als ein evolutorischer Vorgang, der ausgehend von Grundspezifikation und Use Cases in – möglichst übersichtlichen – Zyklen zur Erreichung des Endzieles führt. Dabei haben Prinzipien aus der agilen Softwareentwicklung /ase/ Vorrang über Prinzipien der industriellen Realisierung (Dokumentationstiefe, Rückverfolgbarkeit). Vergleiche von Ergebnissen mit konkurrierenden Entwicklungen und der Austausch unter akademischen Entwicklerteams verfolgen das Ziel der gegenseitigen technischen Bereicherung und das bestmögliche Ergebnis für das Endprodukt. Wenn gewünscht, setzt Semweb Techniken aus dem Requirement Engineering /req/, /ireb/ ein. Die effiziente Verfolgbarkeit der Anforderungsänderung wird je nach Anforderungen und Intensität des Projekts mittels kooperativer Tools wie JIRA /jira/, Mantis /man/ oder Github /gtb/ gewährleistet.

In der Industrie
Industriestandards zwingen zum methodischen Ansatz bewährter Techniken für die effiziente Einhaltung von Anforderungen, Realisierungsdetails und zur Erstellung, bzw. Rückverfolgung von Änderungen. Methoden des Requirement Engineerings sind hier vorzuziehen als Garantie der Einhaltung von Zielen und Terminen innerhalb des Projekt-Managements zur Verwaltung von Resourcen, Kosten und zeitlichen Zielsetzungen.

In Ihrem Unternehmen
Semweb lehnt sich – falls erwünscht – an die in Ihrem Unternehmen eingesetzte Methodik an. Unterschiedliche Methodiken sind uns vertraut – vom V-Modell /vmodell/ bis zum agileren SCRUM /scrum/, oder auch zum etwas unkonventionelleren XTREME /xtreme/ oder /SAFe/.